Aktionstag in Bad Nauheim

Konzert zum 11. Deutschen Orgeltag in der Dankeskirche Bad Nauheim

Bild mit Herrn Scheffler und Ihrer Urkunde (KönigsKinder www.koenigskidner.online /Orgelportrait)

Der 11. Deutsche Orgeltag am 12. September steht in Bad Nauheim ganz im Zeichen des Projekts "Neue Orgel Dankeskirche". Das Programm beschränkt sich daher nicht nur auf ein Konzert am Nachmittag um 15 Uhr sondern umfasst auch zwei orgelführungen um 11:30 Uhr und 13 Uhr. Kantor Frank Scheffler erklärt dabei vor allem den Stand der nur noch unter schwierigen und unwägbaren Bedingungen spielbaren Walckerorgel. Das Instrument aus dem Jahr 1965 ist so marode, dass der Kirchenvorstand einen Neubau beschloss. Klangbeispiele verdeutlichen die Verzögerungen in der Traktur und massive Einschränkungen durch nicht mehr einsetzbare Register. Er gibt auch einen Einblick in die Wunschvorstellungen für die Ausführung der neuen Orgel.

Längst ist nicht mehr alles auf der alten Orgel spielbar, aber Choräle und  einige Bachwerke kann Kantor Scheffler noch umsetzen. So  wird er im Konzert um 15 Uhr die Toccata und Fuge d-Moll spielen. Studierenden der Musikhochschulen in Frankfurt und Mainz haben in Kooperation mit der Landeskirche extra für diesen Orgeltag neue Werke komponiert, die zur Uraufführung kommen. Außerdem steuert Scheffler Jazzkompositionen bei.

Der Orgeltag wird zwischen 11 und 17 Uhr flankiert von Informationen zum Orgelprojekt. Am Stand des Orgelbaukreises der Evangelischen Kirchengemeinde gibt es jede Menge Informationen zum Projektverlauf. Man kann sehen, welche Pfeifen- und Registerpatenschaften zur Verfügung stehen oder bereits vegeben sind, über Spendenmöglichkeiten sprechen, den Orgelwein verkosten und erwerben sowie die Orgelpralinen kaufen.

Unter www.orgel-dankeskirche.de und auf Facebook "Pfeifenfreunde" wird dann auch die zweite Folge des Podcasts "Bad Nauheimer Orgelgespräche" zu hören sein.