Orgelbau und Orgelmusik sind Immaterielles Kulturerbe der Menschheit

Wir freuen uns Ihnen diese Mitteilung weitergeben zu dürfen: 7.12.2017 „Orgelbau und Orgelmusik“ seit heute Immaterielles Kulturerbe der Menschheit! der Unesco. Die UNESCO (United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization) ist die Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur.

Orgelbau und -musik sind Immaterielles Kulturerbe der UNESCO

„Die UNESCO hat auf ihrer Tagung im südkoreanischen Jeju den Antrag der Bundesrepublik Deutschland zur Aufnahme von "Orgelbau und Orgelmusik" in die Liste des Immateriellen Kulturerbes der Menschheit positiv beschieden. Als Autor des Papiers im Auftrag der Vereinigung der Orgelsachverständigen Deutschlands (VOD) danke ich allen, die mich direkt oder indirekt unterstützt und mir zugearbeitet haben. Neben der Tradition und der Innovation der deutschen Orgelkultur hatten die lebendige Vielfalt und die zahlreichen Aktivitäten der sogenannten Community die internen und externen Gutachter überzeugt, so dass diese eine Empfehlung zum Eintrag aussprechen konnten. Die Präsentation mit Text und Film kann auf den Internet-Seiten der Deutschen Sektion der UNESCO abgerufen werden:

https://www.unesco.de/kultur/immaterielles-kulturerbe/bundesweites-verzeichnis/eintrag/orgelbau-und-orgelmusik.html

https://www.unesco.de/kultur/2016/orgelbau-und-musik-als-immaterielles-kulturerbe-der-menschheit-nominiert.html

Ich gehe davon aus, dass Sie sich alle ebenso über diesen Erfolg freuen und ihn zugleich als Aufforderung begreifen: weiter so - pro organo!“

Prof.Dr.Michael G.Kaufmann

www.unesco.de